20. Dezember

© privat

Engel in Aktion

Der 24. Dezember war für mich immer schon am Nachmittag ein ganz besonderer Tag. Ich durfte –  von meinem dritten bis zu meinem zehnten Lebensjahr jährlich -  im  Lainzer Krankenhaus in Wien ein Engerl sein. Auf dem Bild von 1970 stand ich sogar in der Krippe!

Es gab eine Jause bei den geistlichen Schwestern und anschließend wurde aus uns ein Engerl!  Das glitzernde, lange Kleid, das unvergleichlich schön war, sorgte immer für große Bewunderung, nur die sehr fest umgebundenen, kratzenden Flügel störten. Dies wurde aber ab dem Glockengeläute alles nebensächlich, denn wir schwebten die Stiegen hinunter zur Feier. Die Freude in den Augen der alten und kranken Menschen war unbeschreiblich - wenn das „Stille Nacht“ angestimmt wurde, war wirklich Weihnachten!

Auch mein Vater, der mich immer begleitete, war glücklich. Natürlich war meine Mutter ebenfalls sehr zufrieden mit uns, denn sie konnte in aller Ruhe und ohne Hektik alles für das Familienfest vorbereiten….

(Bella Pindur)

Home | AGB | Newsletter | Presse | Datenschutz | Impressum