Script zur Bildvergrößerung.
SINN (er)LEBEN im Viktor Frankl Museum
© Pepe-Train-Art

Die Frage nach dem Sinn des Lebens ist eng verbunden mit dem Wiener Arzt und Philosophen Viktor E. Frankl und seinem internationalen Bestseller „...trotzdem Ja zum Leben sagen". Seinem Leben und seiner Lehre, der Logotherapie und Existenzanalyse, widmet sich dieses Museum für Sinn- und Existenzfragen. 

Es ist jedoch „kein Museum im klassischen Sinn. Es besteht aus Erlebnisräumen, die ermöglichen Frankls Persönlichkeit nahe zu kommen und vor allem seine Therapieansätze im Selbstversuch zu erproben.“ (ORF Zeit im Bild).

Frankls Menschenbild stärkt die Eigenverantwortlichkeit und ermutigt den Menschen, seinen persönlichen unersetzbaren Beitrag zu leisten. Der Glaube an den bedingungslosen Sinn in jeder Situation stärkt in Krisenzeiten.

Mit Kindern reden über Sinn

Schon der junge Mensch ist beseelt von einem Sehnen und Streben nach Sinn. Gerade Kinder wissen intuitiv, worum es im Leben geht: nämlich für einen anderen Menschen da zu sein und für eine Aufgabe gut zu sein. So wachsen sie über sich hinaus. Die Aufgabe für uns als Erwachsene liegt darin, den Raum zu schaffen für solche Möglichkeiten des "Über-sich-Hinauswachsens". Das ist die Dynamik des Lebens, die uns begeistert und uns Kraft gibt, diese Aufgabe zu erfüllen.

Das Leben fragt dich

Im Museum werden in themenspezifisch zugeordneten Schaukästen Eltern, Großeltern, PädagogInnen etc. inspiriert, wie Sinngespräche mit Kindern gestaltet werden können.

Zum Beispiel: „Was nimmst du wahr auf der Welt, in deiner Umgebung?“ Der Blick für nicht Selbstverständliches und die Dankbarkeit wird geschärft.

Oder: Wie kann jedes Kind Friedenstifter sein? Wie kann ich entscheiden, ob es himmlisch oder höllisch in meiner Umgebung umgeht?

Bin ich wichtig oder ist es egal, ob ich bin?

Und Vieles mehr!

90-minütige Führung und Diskussion

mit Isabella Poredos, 
Ressortleitung VIKTOR FRANKL MUSEUM; Diplomierte Lebens- und Sozialberaterin, Psychosoziale Beraterin und Sinn-zentrierte Beraterin nach VIKTOR FRANKL ZENTRUM WIEN.

Termin: Dienstag, 2. April, 17 Uhr

Adresse: VIKTOR FRANKL MUSEUM WIEN, Mariannengasse 1/15, 1090 Wien

Kostenbeitrag: 20 Euro

Maximale TeilnehmerInnen-Zahl (aufgrund des begrenzten Platzangebotes): 25 Personen

Anmeldung unbedingt nötig:
anmeldung@bildungswerk.at 
 

 

(red)


Vergößern: STRG ++
Verkleinern: STRG +-

Newsletter-Anmeldung Aktuelles Programm im Bildungszentrum Floridsdorf

Terminvorschau
für 24.03.2019

Keine Termine gefunden!

© www.bildungsangebote.at
©noe.gv.at
© Stadt Wien
© Sozialministerium.at
© www.bmbwf.gv.at
© www.frauen-familien-jugend.bka.gv.at
© Forum Katholischer Erwachsenenbildung
© Forum Erwachsenenbildung Niederösterreich
© Erzdiözese Wien
LQW-Testierung


Ö-Cert-Testierung