©

Das Christentum und die Weltreligionen

Februar bis April 2018 - Bucklige Welt:

Wir leben in einer Gesellschaft, die immer stärker vom Zusammenleben von Menschen verschiedener Religionszugehörigkeit geprägt ist – im Dorf, am Arbeitsplatz, in Kindergarten und Schule …

Wie umgehen mit dieser neuen religiösen Vielfalt?



Das Zweite Vatikanische Konzil sagt:
„Wir können Gott, den Vater aller, nicht anrufen, wenn wir irgendwelchen Menschen, die ja nach dem Ebenbild Gottes geschaffen sind, die brüderliche Haltung verweigern.“ (Nostra Aetate, 5)

 

 

Die Vortragsreihe will Grundlagenwissen vermitteln und Orientierung geben, wo gerade heute viel
Unsicherheit und Unkenntnis herrscht.

 

Das christliche Verständnis der Vielfalt der Religionen
DDr. Paul Röttig
Mi, 21.02.2018, 19.00 Uhr
Pfarrheim, Hauptplatz 1, 2811 Wiesmath

 

Das Judentum, 19.00 Uhr
DDr. Paul Röttig
Mi, 07.03.2018, 19.00 Uhr
Pfarrsaal, Hauptstraße 11, 2822  Bad Erlach

 

Die Religionen Asiens
Mag. Manfred Zeller
MI, 21.03.2018, 19.00 Uhr
Pfarr- und Gemeindezentrum, 2822 Walpersbach 41a

 

Der Islam
Dr. Alexander Kraljic
Mi, 11.04.2018, 19.00 Uhr
Pfarrheim, Kirchenpl. 1, 2802 Hochwolkersdorf

 

Eintritt frei, Spende erbeten

(red)

Drucken

Fenster schließen