Script zur Bildvergrößerung.
© C.Zettl

Zehn regionale Impulsgeberinnen und Impulsgeber erzählten bei der Online-Industrieviertel-Akademie am 25. März 2021 von ihren Erfahrungen, Überraschungen und Entwicklungen des vergangenen Jahres.

  

Mehr ...

© Foto:Fritz Sturmlechner

Bildungstag Weinviertel
Freitag, 16. April 2021, 17-20 Uhr
ZOOM @home
Gutes Leben für alle in Freiheit und Selbstbestimmung in einer menschenwürdigen und gesunden Welt.
Was haben wir aus Corona gelernt?

  

Mehr ...

©

Sozialstaat vor und nach Corona ....
16.3.2021 Online-Podiumsdiskussion

Aufzeichnung der Veranstaltung

Eine Krise kostet Geld. Diese Krise kostet viel Geld!
Woher wird das Geld kommen?
Wie wird sich das auf unseren gewohnten Sozialstaat auswirken?
Was bedeutet das für meinen persönlichen Lebensstil in der Zukunft, wer wird wie viel Geld zur Verfügung haben und zu welchen Bedingungen?

  

Mehr ...

©

Nach "Personaltität" geht's am 5.3. Punkt 14 Uhr weiter mit "Gerechtigkeit"

Gerechtigkeit ist eines der Leitworte der Bibel. In der christlichen Soziallehre ist der Begriff Gerechtigkeit eng verbunden mit den Prinzipien des Gemeinwohls und der Solidarität. Die Erde gehört allen Menschen – das ist in der ersten Sozialenzyklika Rerum Novarum unmissverständlich festgeschrieben, und Papst Franziskus proklamiert in Fratelli Tutti eine universale Gleichheit und Geschwisterlichkeit. Doch was bedeutet das konkret?

  

Mehr ...

© www.edition-a.at

ONLINE - im Mai dann hoffentlich wieder vor Ort in Großrußbach:
32. Weinviertelakademie 2021 / Ist Demokratie das, was ich will?
Videodokumentation vom Auftakt am Do 4. März.

Dr. Ludwig Adamovich, ehemaliger Präsident des Verfassungsgerichtshofes, und nun ehernamtlicher Berater der Bundespräsidenten, stellt in einem Interview sein Buch vor, in welchem er die Lage der Demokratie in Österreich in jüngster Zeit inklusive Corona analysiert.

  

Mehr ...

©

Angesichts der Pandemie und der dadurch ausgelösten Krisen steht unsere Gesellschaft vor großen Herausforderungen. In einer ähnlichen Situation veröffentlichte Papst Leo XIII. am 15. Mai 1891 das Rundschreiben RERUM NOVARUM.

In der Fastenzeit gibt es jeweils freitags 14-15 Uhr ein Gespräch mit Expert*innen, an denen mittels Zoom teilgenommen werden kann.

 

  

Mehr ...

© Theologische Kurse

Von Kredit geben, stabiler Währung und sinnvollem Investieren
"Geld ist die vielleicht konzentrierteste und zugespitzteste Form und Äußerung des Vertrauens in die gesellschaftlich-staatliche Ordnung." - meinte der Philosoph und Soziologe Georg Simmel (1858-1918). Vertrauen und Geld hängen also eng zusammen. Mit Geld kann man rechnen, tauschen und absichern. Und wer sein "auf Treu und Glauben Anvertrautes" (lat. creditum) anderen zum Gebrauch überlässt, gibt "Kredit". Ob mit Muscheln, Fellen, Scheinen und Münzen, Zigaretten, Gold oder Silber: entscheidend ist, dass die Menschen darauf vertrauen, dass dieses "Geld" - Warengeld, materiell wertloses Papiergeld oder elektronisch-virtuelles Buchgeld (am Konto) - auch in der Zukunft als Tauschmittel akzeptiert wird, und dass es bis dahin nicht an Wert verliert.
 

  

Mehr ...

© C.Zettl

Video-Doku der Online-Veranstaltung vom 12. November 2020

  

Mehr ...

© KAVÖ

Was heißt Demokratie für die Generation Digital Natives? Brauchen wir eine andere
Ethik und womöglich eine Neu-Definition der Menschenrechte in Hinblick
auf das digitale Leben rund um uns?

Videos iund Links zur Veranstaltung vom 20. Novermber 2020 können Sie hier nachsehen/lesen

  

Mehr ...

© Katholisches Bildungswerk Wien

Für seine Überzeugungen im Alltag einzustehen, gelegen oder ungelegen – das verbindet man gemeinhin mit Zivilcourage. Ich erkenne vor allem drei zentrale Aspekte darin: […] Ein dritter Aspekt liegt im Handeln: im Mut, aufzutreten, den Mund aufzumachen, etwas Konkretes zu tun. Zivilcourage überschreitet die Meinung hin zur Tat.

  

Mehr ...

© Foto: Diego Delso, CC BY-SA 4.0, commons.wikimedia.org

Ein besonderes Land an der Schwelle zur Moderne
04. – 13. September 2020  die Reise wird verschoben. Neuer Termin: 25.6. bis 4.7. 2021
Der KAV-Österreich veranstaltet einer Reise mit Dr. Jasmine Dum-Tragut, Armenologin und Leiterin des Zentrums zur Erforschung des Christlichen Ostens an der Universität Salzburg. Sie ist die einzige Armenologin Österreichs und eine ganz besonders gute Kennerin des Landes, seiner Gegensätze und derzeitigen Situation.

 

  

Mehr ...

In den letzten zwei Jahren sind wir häufig mit dem Thema Traumatisierung konfrontiert. Geflüchtete Menschen haben oft Unvorstellbares erfahren. Doch auch Menschen, die schon jahrelang in der Gemeinde tätig sind, können traumatisiert sein. Gewalterfahrung, Tod, unerwartet frühe Trennungen, etc. verursachen unsagbares Leid. Selten vertrauen sich diese Menschen an, doch wenn es gelingt ihr Vertrauen zu gewinnen, ist man als Helferinnen und Helfer häufig selbst mit folgenden Fragen konfrontiert:

  

Mehr ...

©Netz_photocase

Der Bereich Politik/Gesellschaft im Katholischen Bildungswerk Wien verfolgt die Aufgabe, Menschen bei der Wahrnehmung und Deutung konkreter Lebenserfahrungen zu unterstützen, sie mit Wissen und Kenntnissen derart auszustatten, dass sie fähig bzw. mutiger werden, selbstbestimmt und verantwortlich zu entscheiden und zu handeln sowohl als Individuen als auch als Subjekte der Gesellschaft.

  

Mehr ...

Vergößern: STRG ++
Verkleinern: STRG +-

Newsletter-Anmeldung

Bildung gemeinsam sicher gestalten

Fastenzeitrezepte

Bleiben Sie fit! - Körper und Geist in Bewegung halten

Lebensfreude Aktuelles Programm im Bildungszentrum Floridsdorf

Termine

Bis voraussichtlich Ende März 2021 sind nach Entscheid der Bundesregierung alle Präsenzveranstaltungen untersagt.

© Bildungsangebote.at
©noe.gv.at
© Stadt Wien
© Sozialministerium.at
© www.bmbwf.gv.at
© www.frauen-familien-jugend.bka.gv.at
© Forum Katholischer Erwachsenenbildung
© Erzdiözese Wien
LQW-Testierung


Ö-Cert-Testierung