Script zur Bildvergrößerung.
Ist der Sozialstaat am Ende?
© pixabay.com

Beobachtungen zwischen Sozialstaat und Hilfseinrichtungen aus der Perspektive der Caritas

Oft wird der Sozialstaat schlechtgeredet. Dennoch leben wir in Österreich in einer durchaus geglückten und gut funktionierenden sozialstaatlichen Struktur. Das soziale Netz fängt viele Menschen auf, schafft durch Transferleistungen einen Ausgleich und sichert sozialen Frieden ab. Allerdings kommen bei weitem nicht alle Menschen in den Genuss dieser Segnungen.

 

Mit der Caritas hat die Kirche einen sozialen Seismographen, der zu praktisch-konkreten Taten, aber auch zu anwaltschaftlich-politischem Handeln drängt. Ein Bildungsabend zu den Hintergründen der Arbeit der Caritas der Erzdiözese Wien.

Referent
Dr. Rainald Tippow, Leitung PfarrCaritas und Nächstenhilfe

Termin
Do, 23. Jänner 2020, 19:00 Uhr

Ort
Pfarrzentrum, Hauptstraße 24, 3471 Großriedenthal

Information
Manfred Täubler, 0664 / 522 40 34

Eintritt frei

 

 


Diese Veranstaltung wird gefördert von  ©

(red)


Vergößern: STRG ++
Verkleinern: STRG +-

Newsletter-Anmeldung

Bleiben Sie fit! - Körper und Geist in Bewegung halten

Lebensfreude aus dem Wohnzimmer Aktuelles Programm im Bildungszentrum Floridsdorf

Termine

Aufgrund von Maßnahmen anlässlich der Corona-Krise sind alle Terminen abgesagt!

Bitte beachten Sie unseren wöchentlichen Newsletter Lebensfreude aus dem Wohnzimmer und die weiteren Online-Angebote.

© Bildungsangebote.at
©noe.gv.at
© Stadt Wien
© Sozialministerium.at
© www.bmbwf.gv.at
© www.frauen-familien-jugend.bka.gv.at
© Forum Katholischer Erwachsenenbildung
© Erzdiözese Wien
LQW-Testierung


Ö-Cert-Testierung