Script zur Bildvergrößerung.
Lieber gleichberechtigt als später!
©

Frauenrechte, Equal-Pay-Day, Kopftuchverbot, Frauenvolksbegehren ...
Wie gleichberechtigt und gleichbehandelt sind Frauen tatsächlich in unserer Gesellschaft?
Und welche Veränderungen sollen/müssen eher früher als später gesetzt werden?

 

In dem einleitenden Impulsreferat und der nachfolgenden Podiumsdiskussion mit Publikumsbeteiligung erfahren Sie, wie Frauen unterschiedlicher religiöser, kultureller und beruflicher Herkunft in unserer Gesellschaft ihr Frausein erleben und welche Handlungsmöglichkeiten wir im Sinne der Gleichberechtigung haben.

 

Referentinnen
Mag.a Andrea Hladky, Sprecherin Frauenvolksbegehren
Mag.a Dudu Kücükgöl, muslimische Aktivistin und Feministin          
Mag.a Gabriele Kienesberger, Kath. Arbeitnehmer.innenbewegung

Moderation
Mag.a Doris Helmberger-Fleckl, Redakteurin bei der Wochenzeitung „Die Furche“

Termin
Freitag 21. September 2018, 18.00 – 20.30 Uhr

Ort
Bildungszentrum St. Bernhard, Saal 2, 2700 Wr. Neustadt, Domplatz 1

 

Eintritt frei!

Anmeldung direkt im Bildungszentrum St. Bernhard:
http://www.st-bernhard.at/veranstaltungen/veranstaltung/20413/anmeldung/

 

Den Flyer zum Download finden Sie hier.

  

Diese Veranstaltung wird in Kooperation durch geführt von