© KAVÖ

Klimanotstand

als Herausforderung für die Demokratie in Europa
KAVÖ - Herbsttagung 2019

„Das Klima ist ein gemeinschaftliches Gut von allen und für alle.“ (Papst Franziskus, Laudato si‘, 23)
Der Katholische Akademiker/innenverband Österreichs lädt alle Interessierten zu Begegnung und Gespräch ein.



Seit Jahrzehnten liegen die wissenschaftlichen Fakten vor. Die Situation spitzt sich dramatisch zu, das österreichische Parlament hat im September 2019 den Klimanotstand (Climate Emergency) ausgerufen. Aber werden daraus konkrete Gesetze zur Eindämmung der Klima- und Umweltkrise und ihrer schwerwiegenden Auswirkungen folgen? Bisher agierte die Politik zögerlich und wenig ambitioniert. Hemmt die Regierungen die Angst vor Wohlstandsverlusten, effektive Maßnahmen zu ergreifen?

Welche Alternativen bieten sich zur Aushandlung von politischen Lösungen? Führt die Klimasteuer trotz Bonuszahlungen zu sozialen Verwerfungen? Wie wirken sich die „Klimainteressen“ auf die Demokratie aus? Welche Rolle spielen Politik, Wirtschaft, NGO’s und die einzelnen Bürgerinnen und Bürger?

„Die dringende Herausforderung, unser gemeinsames Haus zu schützen, schließt die Sorge ein, die gesamte Menschheitsfamilie in der Suche nach einer nachhaltigen und ganzheitlichen Entwicklung zu vereinen. … Die Menschheit besitzt noch die Fähigkeit zusammenzuarbeiten, um unser gemeinsames Haus aufzubauen.“ (Papst Franziskus, Laudato si‘, 13)

 

Freitag, 22. November 2019, 18.00 Uhr  im Haus der Europäischen Union, Wipplingerstraße 35, 1010 Wien

Moderation: Doris Helmberger-Fleckl

 

Samstag, 23. November 2019, 9.00 Uhr Uhr Otto-Mauer-Zentrum, Währinger Str. 2-4, 1090 Wien

Moderation: Monika Slouk

Information und Anmeldung (erbeten bis 19.11.2019): Dr. Petr Slouk, Tel.: 01/515 52-5102; E-Mail: p.slouk@edw.or.at

http://www.kavoe.at/calendar/67/81-Klimanotstand-als-Herausforderung-fuer-die-Demokratie-in-Europa/

(red)

Drucken

Fenster schließen