Script zur Bildvergrößerung.
Kennen Sie diese Kirche?
© wikimedia.org

Die Entstehung der Canisiuskirche ist untrennbar mit der Renaissance des Jesuitenordens verbunden. Anlässlich des 300. Todestages des bekannten Jesuiten Petrus Canisius wurde dieser Sakralbau um 1900 nach Plänen von Gustav Ritter von Neumann im Stil des Historismus errichtet.

Mit den beiden 85 m hohen Fassadentürmen ist sie die vierthöchste Kirche Wiens. Der Innenraum überrascht durch seine Dimensionen und gelungenen Proportionen. Der Altarraum wurde 1956 in grauem Marmor neu errichtet und mit großflächigen Mosaiken der zwölf Apostel dekoriert. Die geräumige Krypta dient besonders einigen anderssprachigen Gemeinden als Kapelle und Versammlungsraum.

Termin: Freitag, 26. April 2019, 10.30 Uhr

Ort: Canisiuskirche, 1090 Wien, Lustkandlgasse 34-38
(erreichbar mit U6 Nußdorfer Straße und Straßenbahn 37, 38 Canisiusgasse)

Kirchenführerin: Mag.a Daniela Sommer-Neustifter

Teilnahmebeitrag pro Person und Führung: 12 EUR

Die Führung findet in Kooperation mit dem Verein Rhythmus & Kultur statt.

Bitte unbedingt um Anmeldung unter daniela.sommer-neustifter@gmx.at oder 0699-19248480.

Sonst kann bei eventueller Absage der Führung nicht Bescheid gegeben werden. Vielen Dank!

(red)


Vergößern: STRG ++
Verkleinern: STRG +-

Newsletter-Anmeldung Aktuelles Programm im Bildungszentrum Floridsdorf

Terminvorschau
für 21.04.2019

Keine Termine gefunden!

© www.bildungsangebote.at
©noe.gv.at
© Stadt Wien
© Sozialministerium.at
© www.bmbwf.gv.at
© www.frauen-familien-jugend.bka.gv.at
© Forum Katholischer Erwachsenenbildung
© Forum Erwachsenenbildung Niederösterreich
© Erzdiözese Wien
LQW-Testierung


Ö-Cert-Testierung