Script zur Bildvergrößerung.
"Das liturgische Bewusstsein der Weltkirche geformt"
© Pius-Parsch-Insttut

Das vierte liturgiewissenschaftliche Symposion geht der "Liturgietheologie von Pius Parsch" nach. Im Rahmen der Tagung hält der Pius-Parsch-Preisträger von 2019, Prof. Marco Benini aus Augsburg den Festvortrag zum Thema "Große Entdeckung: Die Bibel ist sakramental. Zu Pius Parschs Wort-Gottes-Theologie und seinen Liturgischen Predigten".

Vom 22. bis 24. Februar 2021 steht das Stift Klosterneburg ganz im Zeichen des vierten liturgiewissenschaftlichen Symposions, das vom Pius-Parsch-Institut coronabedingt online via ZOOM veranstaltet wird.

50 Jahre nach dem Tod des Pioniers der liturgischen Bewegung Pius Parsch (1884-1954), hielt Kardinal Joseph Ratzinger, später Papst Benedikt XVI. fest, dass die Werke von Pius Parsch „entscheidend das liturgische Bewusstsein der Weltkirche geformt“ haben. Im Jahr 2021 geht das Symposion der Frage nach, worin das liturgietheologische Proprium von Pius Parsch liegen kann. Zentrale Themen seiner Werke und seines Wirkens werden auf ihre Eigenständigkeit sowie auf ihre Verbindung zu anderen Theologen und Einflüssen seiner Zeit hin untersucht. So bringt das Symposion WissenschafterInnen sowie Interessierte zu Austausch und Gespräch zusammen.

Festvortrag am 23. Februar
© www.ku.de/Klenk
Marco Benini aus Augsburg erhielt den Pius-Parsch-Preis im Jahr 2019.

Den Festvortrag des Symposiums am Dienstag, 23. Februar 2021, 17.00 Uhr, hält der Pius-Parsch-Preisträger von 2019, Marco Benini aus Augsburg, zum Thema "Große Entdeckung: Die Bibel ist sakramental. Zu Pius Parschs Wort-Gottes-Theologie und seinen Liturgischen Predigten".
Im Dezember 2019 stellte sich Benini in einem Interview den Fragen von katholisch.de, in dem er betonte: "Die Liturgie ist eine Interpretin der Schrift."

Anmeldung und Info

Eine kostenlose Teilnahme an der Online-Konferenz ist nur nach Anmeldung bis spätestens 15. Februar 2021 möglich. Alle Angemeldeten erhalten die Zugangsdaten sowie einen Reader mit Abstracts der Vorträge, etc. vorab zugeschickt.

Anmeldung zum Symposium und weitere Informationen im Pius-Parsch-Institut für Liturgiewissenschaft und Sakramententheologie, 3400 Klosterneuburg, Stiftsplatz 8/3, T: +43 2243 411-900 oder per E-Mail: d.seper@stift-klosterneuburg.at

(red)


Vergößern: STRG ++
Verkleinern: STRG +-

Newsletter-Anmeldung

Bildung gemeinsam sicher gestalten

Fastenzeitrezepte

Bleiben Sie fit! - Körper und Geist in Bewegung halten

Lebensfreude Aktuelles Programm im Bildungszentrum Floridsdorf

Termine

Bis voraussichtlich Ende März 2021 sind nach Entscheid der Bundesregierung alle Präsenzveranstaltungen untersagt.

© Bildungsangebote.at
©noe.gv.at
© Stadt Wien
© Sozialministerium.at
© www.bmbwf.gv.at
© www.frauen-familien-jugend.bka.gv.at
© Forum Katholischer Erwachsenenbildung
© Erzdiözese Wien
LQW-Testierung


Ö-Cert-Testierung