© Passionsspiele Kirchschlag

Passion: Anregungen für den Religionsunterricht

Lehrerfortbildung zum Thema "Leiden und Leidenschaft".
Die Passionsspiele sind eine Form der Auseinandersetzung mit dem Leben, Sterben und Auferstehen des Menschen auf Basis der biblischen Botschaft. 2020 werden diese wieder in Kirchschlag/Bucklige Welt stattfinden.



Aus der letzten Passionsspielzeit kann Pfarrer Otto Piplics als Spielleiter und Regisseur Einblicke geben in die Erfahrung, die er mit SchülerInnen hatte, für die eigene Vorstellungen geöffnet wurden.

Dieser Workshop bietet Anregungen Passion mit SchülerInnen zu thematisieren.
Sie kennen als ReligionslehrerIn die Fragen der Kinder und Jugendlichen angesichts von Passion, Gericht, Urteil, gewaltsamen Tod und verkündeter Auferstehung. Daraus ergeben sich die Themen, zu denen wir im Workshop Auseinandersetzung bieten, aus Sicht von SchauspielerInnen, TheologInnen, und ZuschauerInnen. Die praktische Erfahrung von Pfarrer Piplics kombiniert mit Ihrem pädagogischen und didaktischen Wissen bietet ein ungeahntes Potential für spannende und gewinnbringende Stunden in Unterricht und Verkündigung. Im Unterricht können die SchülerInnen ebenfalls unter Anleitung Ihrer LehrerInnen auf die Suche nach Antworten auf die eigenen Fragen gehen.

Eine mögliche Vertiefung kann in Folge auch der Besuch der Passionsspiele 2020 in Kirchschlag, 2021 in Eibesthal (Weinviertel) und St. Margarethen (Bgld) bieten.

In Kirchschlag werden auch wieder Schulvorstellungen mit einer gekürzten Fassung von 1 1/2 Stunden (ohne Pause) angeboten: Freitag, 25. September, und Freitag, 2. Oktober, (voraussichtlich jeweils 8.45 Uhr oder 10.45 Uhr) zum einem Sonderpreis für die Schülerinnen und Schüler. (2015 lag er bei € 5.-) mit folgenden Szenen: Einzug in Jerusalem - Zweifel des Judas - Das letzte Abendmahl - Abschied von der Mutter - Der Verrat des Judas - Ölberg - Verleugnung des Petrus - Jesus vor Pilatus - Dornenkrönung und Verurteilung - Kreuzweg und Verzweiflung des Judas - Christus am Kreuz - Marienklage - Auferstehung und Sendung

Personen aus der biblischen Handlung, die Themen zur Auseinandersetzung bieten z.B.
Jesus: Mensch und Gottes Sohn. Zwischen allen Stühlen (Spannungen: arm-reich, konservativ-progessiv, Stadt-Land, Heimat-Fremdherrschaft, Mann-Frau, Sünder-Gerechter ...)
Judas (Zweifel-Verrat -Selbstmord) und Petrus (Bekenntnis-Verleugnung-Reue)
Maria von Magdala: "geheilt-geliebt-gesandt!" Rolle der Frau - Frau von zweifelhaftem Ruf? - Glaubende - erste Apostolin
Pilatus (Staatsdiener -Wahrheitssucher-Richter-Feigling) und Kaiphas (Hoherpriester-Religionsbeamter-Ankläger-Opportunist)
Der Zenturio - vom römischen Hauptmann zum göttlichen Herold
Maria - Mutter, Gefährtin, Dulderin
Johannes, der Busenfreund
Moseskenner = Christusgegner ?
Der Blinde als Seher
Der Zornige in mir
Selig der Sanftmütige
Claudia - die unbeachtete Mahnerin
Bibliodrama - Theater ?

Termin: Di, 28. April 2020, 15 - 18 Uhr

Ort: Bildungszentrum St. Bernhard, Domplatz 1, 2700 Wiener Neustadt

Anmeldung zum Passionsspiel-Workshop erforderlich - beim jeweiligen Fachinspektor.

(red)

Drucken

Fenster schließen