Script zur Bildvergrößerung.
Flucht - Asyl - Integration
© Jerzy_Sawluk_pixelio.de

vom Gegeneinander zum Miteinander
15. Februar bis 15. März 2017 im Schmidatal

Ein Land, das nur über eine Sprache und eine Landessitte verfügt, ist schwach und gebrechlich. Daher empfehle ich dir, Fremde mit Wohlwollen aufzunehmen und ihnen Ehre zuteil werden zu lassen, so dass sie es vorziehen, sich lieber bei dir als anderswo aufzuhalten. (Hl. Stephan, König von Ungarn)

 

Viele Menschen zeigen große Hilfsbereitschaft für Flüchtlinge und Asylsuchende. Sie sorgen für Unterkunft, organisieren Deutschkurse, begleiten bei Arzt- und Amtswegen ... Sie zeigen damit ein durch christliche Werte geprägtes Antlitz ihrer Heimat. Viele
haben aber auch Angst: Was wird aus unserer Kultur? Was wird aus unserer Gesellschaftsordnung mit den uns wichtigen Werten wie Meinungs- und Religionsfreiheit, Bildung, freier Zugang zum Gesundheitssystem, Gleichberechtigung der Frau, Gewaltfreiheit in der Kindererziehung u.a.?

Die Ereignisse der jüngsten Zeit lassen in vielen Menschen ein Bild des Islam als gefährliche und kämpferische Religion entstehen. Die Zahl derer, die Angst vor dem Islam haben, oder ihm kritisch gegenüberstehen, wächst. Dabei berufen sich Judentum, Christentum und Islam auf den gleichen Stammvater Abraham. Kann diese Tatsache eine tragfähige Basis sein, um den „Fremden“ auch Möglichkeiten zur Integration anzubieten? Kann Integration überhaupt gelingen und was braucht es dazu?
Ein wichtiger Schritt auf diesem Weg ist Kennenlernen. An den vier Abenden können Sie Einblicke in andere Religionen gewinnen, über gemeinsame/unterschiedliche Wertvorstellungen diskutieren, und von erfolgreichen Integrationsprojekten hören. Erfahren Sie, wie sie selbst Projekte realisieren und Integration als Einzelperson oder Institution fördern können.

 

Termine:

Mi, 15.02.2017, 19.00 Uhr
Was verbindet das Christentum mit dem Islam?

     Islamische und Katholische Theologie im Gespräch
     Nadire Mustafi, MA (Islam) und Mag. Manfred Zeller (Christentum)
     Pfarrhof, Jubiläumsstraße 1, 3701 Grossweikersdorf

 

Di, 21.02.2017, 19.00 Uhr
Gemeinsame Werte - verschiedene Kulturen

     Kann man Werte lernen?
     Dr. Rainald Tippow
     Dorfhaus, 3710 Kiblitz 34
     eine Kooperation mit dem Dorfereneuerungsverein Kiblitz

 

Do, 09.03.2017, 19.00 Uhr
ABC der Integration

     Erfahrungsaustausch am Beispiel des Netzwerkes Michelhausen
     Valentina Friewald
     Pfarrsaal, Kirchensteig 2, 3710 Ziersdorf

 

Mi, 15.03.2017, 19.00 Uhr
Ein Gott, zwei Bücher, drei Religionen

     Judentum - Christentum - Islam
     Mag. Anton Kalkbrenner
     Pfarrheim, Kirchenplatz 3, 3312 Maissau


Weitere Veranstaltungen zu den Themen

Flucht - Asyl - Integration - Religionen

(red)


Vergößern: STRG ++
Verkleinern: STRG +-

Newsletter-Anmeldung

Bleiben Sie fit! - Körper und Geist in Bewegung halten

Lebensfreude aus dem Wohnzimmer Aktuelles Programm im Bildungszentrum Floridsdorf

Termine

Aufgrund von Maßnahmen anlässlich der Corona-Krise sind alle Terminen abgesagt!

Bitte beachten Sie unseren wöchentlichen Newsletter Lebensfreude aus dem Wohnzimmer und die weiteren Online-Angebote.

© Bildungsangebote.at
©noe.gv.at
© Stadt Wien
© Sozialministerium.at
© www.bmbwf.gv.at
© www.frauen-familien-jugend.bka.gv.at
© Forum Katholischer Erwachsenenbildung
© Erzdiözese Wien
LQW-Testierung


Ö-Cert-Testierung