Bildung in Österreich

Angebote für Kleinkinder 0-3 Jahre
Erste Erfahrungen mit gleichaltrigen Kindern

Eltern-Kind-Gruppen
In Eltern-Kind-Gruppen treffen sich Eltern mit Kleinkindern regelmäßig, meist wöchentlich, begleitet von einer Eltern-Kind-Gruppen-Leiterin. Die Begegnung mit anderen tut Kindern und Eltern gut. Während Mama oder Papa sich zu verschiedenen Themen austauschen, lernen die Kinder Schritt für Schritt, sich in einer Gruppe zurecht zu finden. Eine deutschsprachige Eltern-Kind-Gruppe ist zusätzlich ein tolles „Bad in Sprache“ und erleichtert das Deutsch-Lernen.

Kleinkindergruppe / Kinderkrippe
In einer Kinderkrippe oder einer Kleinkindgruppe im Kindergarten verbringt das Kind seine Zeit alleine mit Betreuer*innen und anderen Kindern. In Wien gibt es städtische und private Kleinkindgruppen. Ausgebildete Betreuer*innen fördern soziales Lernen, Sinnes- und Bewegungsentwicklung der Kinder von Null bis Drei. Die Gruppen sind kleiner als im Kindergarten, um die Bedürfnisse von Babys und Kleinkindern bestens zu erfüllen. Kleinkindgruppen der Stadt Wien sind ganztägig geöffnet und durch eine Förderung beitragsfrei, nur das Essen ist zu bezahlen. Für einen Platz muss man das Kind - am besten im November und Dezember - anmelden. Dieses Angebot richtet sich in erster Linie an berufstätige Eltern.

  • © Bildungwerk 2022