Bildung in Österreich

Praxisnaher Weg zu Beruf (und Matura)
Lehre nach dem 9. Schuljahr

Jugendliche, die einen Lehr- oder Ausbildungsvertrag abgeschlossen haben, besuchen daneben die Berufsschule. Im Lehrbetrieb erlernen sie den gewählten Beruf bei der praktischen Arbeit. In der Berufsschule werden Allgemeinwissen und theoretisches Wissen für den gewählten Beruf vermittelt. Die Ausbildung endet mit der Lehrabschlussprüfung (LAP).

Personen, die danach an einer Universität studieren wollen, können eine Berufsreifeprüfung aus vier Teilprüfungen in Deutsch, Mathematik, Lebender Fremdsprache und Fachbereich ablegen. Beim Modell „Berufsmatura: Lehre mit Reifeprüfung“ ist es möglich, Teilprüfungen bereits während der Lehrzeit zu absolvieren.

Für Jugendliche, die nach der Schulpflicht noch gar nicht wissen, welchen Beruf sie lernen wollen, bietet das Jugendcoaching persönliche Unterstützung.

  • © Bildungwerk 2022